Suche

Die Geschichte meiner beruflichen Reise



Das sieht hübsch ordentlich aus, oder?


Mein beruflicher Weg ist allerdings lange nicht so geradlinig, wie er hier zu lesen ist.


Es hat viele Jahre gedauert, bis ich wusste, was mich beruflich erfüllt und welchen Job ich — langfristig — ausüben möchte. Viele, viele Jahre. In meinen Zwanzigern habe ich die verschiedensten Jobs ausgeübt und mich so dorthin führen lassen, wo ich heute bin.


Dem, was ich heute mache, bin ich sehr viel Näher gekommen, als ich selbst mit einem Coach für einige Monate intensiv zusammenarbeitete. Er, ein sehr kompetenter, in (typisch Berlin) schwarz gekleideter, junger Mann, half mir mich selbst, meine Talente und Persönlichkeit besser kennenzulernen, Klarheit zu schaffen und erste Schritte in eine neue Richtung zu gehen. Am Ende des Coachings war ich zwar noch nicht am Ziel angelangt, aber sehr viel näher dran, als vorher.



Das Coaching war ein wichtiger Meilenstein auf meiner beruflichen Reise.



So, wie auch viele der Jobs, die ich ich ausgeübt habe. Showroom-Managerin, Projektassistentin, Promoterin, Teamleiterin, Empfangsmitarbeiterin, Persönliche Assistentin, Model, Event-Managerin, Kauffrau für Marketingkommunikation, Kellnerin, Barkraft und Managerin eines Yogastudios. Das sind noch längst nicht alle, sondern nur die, die mir jetzt auf Anhieb eingefallen sind.



Jeder einzelne Job war in dem Moment genau das, was ich wollte und mir Freude machte. Davon habe ich mich in meiner gesamten beruflichen Laufbahn leiten lassen — von nichts anderem. Das zu tun, was ich in genau diesem Moment tun möchte und mir Freude bringt. Gleichzeitig vertraute ich darauf, dass ich irgendwann den einen Job finden würde, der mich langfristig erfüllt. Das hat mich zwar manchmal in Schwierigkeiten gebracht — in finanzielle bspw. — aber trotzdem bereue ich nicht eine Sekunde davon.



Denn das ist mein Weg und er hat mich dahin geführt, wo ich heute bin.



Ich glaube, dass unsere Berufung nichts ist, was wir finden müssen. Ich glaube, dass sie sich zeigt, wenn wir ins Vertrauen gehen, in den natürlichen Fluss des Lebens eintauchen, anfangen wir selbst zu sein und unserer eigenen, inneren Stimme folgen. Der Rest kommt dann von ganz allein.


Meinen Podcast findest du auf Spotify, iTunes, Stitcher oder hier.

Wichtige Links aus dieser Folge: Persönlichkeitstest — 16 Personalities

Intro-Musik von Delayde - Conversations with Grandma

18 Ansichten