mein weg

Als ich etwa 20 Jahre alt war beschloss ich mich von allem zu befreien, was mir dabei im Wege stehen würde, das Leben zu leben, das für mein wahres Ich bestimmt ist. Das ist mein Leben, dachte ich mir, deshalb bestimme ich ganz allein, wie es auszusehen hat.

Um diese Absicht niemals aus den Augen zu verlieren, liess ich mir damals this life is yours in meiner eigenen Handschrift auf den Unterarm tattoowieren. Damals hatte ich keine Ahnung, dass ich damit zugleich meine Bestimmung gefunden hatte.
 

Was ich auch nicht wusste war, was für ein langer, langer Weg vor mir lag.

mein weg

Als ich etwa 20 Jahre alt war beschloss ich mich von allem zu befreien, was mir dabei im Wege stehen würde, das Leben zu leben, das für mein wahres Ich bestimmt ist. Das ist mein Leben, dachte ich mir, deshalb bestimme ich ganz allein, wie es auszusehen hat.

Um diese Absicht niemals aus den Augen zu verlieren, liess ich mir damals this life is yours in meiner eigenen Handschrift auf den Unterarm tattoowieren. Damals hatte ich keine Ahnung, dass ich damit zugleich meine Bestimmung gefunden hatte.
 

Was ich auch nicht wusste war, was für ein langer, langer Weg vor mir lag.

leben

In mir brannte schon immer ein umheimlich starkes Feuer, der Wille zu Leben und der große Wunsch dies nach 

meinen ganz eigenen Vorstellungen zu tun. Ich wollte nichts anderes als frei zu sein. Frei das zu tun, was ich tun möchte. Und das tat ich auch.

Mit etwa zwanzig beendete ich eine Ausbildung in einer Werbeagentur, für die ich mich nur entschieden hatte, weil ich dachte damit eine gute Basis für meine Zukunft zu schaffen. Ich komme aus einer Arbeiterfamilie, weswegen meine Eltern mich in diese Richtung drängten. Doch nach diesen zwei Jahren, war für mich ganz klar: ich will ab jetzt mein eigener Chef sein. Seitdem arbeitete ich nur noch als freie Mitarbeiterin und das in den verschiedensten Bereichen, um herauszufinden welcher Job der richtige für mich ist.

Ich probierte mich aus, neue Branchen, neue Berufe und neue Orte. Meine Entscheidungen basierten dabei immer auf dem, was sich in diesem Moment gut für mich anfühlte.

 

In dieser Zeit wagte ich ein einziges mal den Versuch mich doch in Angestelltenverhältnis zu begeben und kündigte nach einer Woche, um dafür für nach Ibiza zu gehen.

Ich ließ mich schon damals von etwas tief in mir leiten und vertraute ganz einfach darauf, dass ich irgendwann den Beruf finden würde, der mich erfüllt. (Das tat ich auch.)

innere führung

Mein ganzes Leben schon vertraute ich etwas, das in mir war, einem Gefühl, das mir den Weg zeigte. 

 

Ich vertraute darauf, als es mir sagte, dass es an der Zeit ist meine Heimatstadt zu verlassen, dass es soweit ist eine Therapie zu machen, dass ich nicht für ein Angestelltenjob geschaffen bin, dass ich eine Ausbildung abbrechen und etwas anderes versuchen soll, dass mehr auf mich wartet, dass ich erneut die Stadt wechseln und nach Ibiza, Schweden und nach Berlin gehen soll.

Während ich auf der Suche nach mir selbst, meiner Berufung und einem Leben in Freiheit war, kam mir immer wieder etwas in Quere. Es gab viele Lektionen zu lernen und große Themen aufzuarbeiten. 

heilung

Für meinen Heilungsprozess suchte ich Unterstützung bei Therapeuten, Reiki-Heilern, Osteopathen, Coaches, Yogalehrern, Hynoptherapeuten und Kinesiologen. Ich las mehrere hundert Selbsthilfebücher, besuchte Workshops und Seminare, begann zu Meditieren und EFT-Tapping zu nutzen. 

In all den Jahren lernte ich meine Geschichte anzunehmen. Mich anzunehmen. Ich hörte auf meinen Wert an Äußerlichkeiten oder meiner Vergangenheit festzumachen. Ich lernte den Blick nach innen zu richten und mir selbst, dem alten Schmerz und auch der Angst in mir zu begegnen. Ich lernte meine Emotionen und Gefühlen zu fühlen, anstatt sie zu unterdrücken.

 

Nach und nach legte ich die Schichten, die ich mir als Kind zum Schutz zugelegt hatte, ab und lernte den Menschen kennen, von dem ich immer spürte, dass er in mir war. 

 

Mich, mein wahres Ich.

intuition

In mir herrschte, wie in uns allen, immer der Kampf zwischen Herz und Verstand. Zwischen meinem wahren Selbst und meinem falschen Selbst, meinem Ego, dem von der Außenwelt programmierten Selbst. 

Intuitiv habe ich, ohne zu wissen, was ich tue, mich immer von meiner Intuition leiten lassen, von meiner inneren Weisheit, die genau wusste, was richtig und wichtig für mich und meinen Weg ist.

Sie führte mich an die Orte, zu den Menschen und Gelegenheiten, immer genau dorthin, wo es das meiste Lernpotenzial für mich und meine Heilung zu finden gab.

 

Es war nicht immer leicht, aber ich hatte auch sehr viel Freude auf diesem Weg. Ich habe immer genau das getan, was ich in jedem Moment tun wollte. Habe wunderschöne Orte gesehen und tolle Menschen getroffen. Getanzt 

als ob es kein Morgen gäbe. Meine Liebe für Musik, Yoga und viele andere schöne Dinge entdeckt. Spannende Berufsfelder kennengelernt und mich zu einem Allround-Talent entwickelt.

Und irgendwann habe ich dann auf diesem Weg zurück zu mir selbst und einem authentischen Leben gefunden. 

berufung

Mein Leben ist ein Leben, das ich liebe. Ein Leben, dass ich intuitiv nach meinen ganz eigenen Regeln kreiere. Ein Leben in dem ich meinem Herzen folge und das ich im Einklang mit meiner inneren Weisheit, Wahrheit und meinem wahren Selbst lebe.

Und ich möchte dir als Coach, Mentorin und als Mensch dabei helfen dasselbe zu tun.

 

Mit all meinem Wissen, meiner Erfahrung und meiner Liebe zum Leben möchte ich dich auf deinem Weg zurück zu dir selbst begleiten, zu einem Leben in Freiheit und Verbundenheit und dich wieder in Verbindung mit deiner inneren Kraft bringen, deiner Intuition. 

Die wichtigste Reise, die wir je machen werden, ist die Reise zurück zu uns selbst. Wenn wir den Mut aufbringen diese Reise anzutreten, können wir alles finden, was wir unser Leben lang gesucht haben.

über franziska

Als Life Coach und Mindfulness Mentorin hilft Franziska vor allem Frauen dabei sich von ihren inneren Begrenzungen zu befreien, ihre innere Weisheit, Intuition und Kraft zu aktivieren und eine stabile, liebevolle Beziehung zu sich selbst aufzubauen, damit sie sich von innen heraus ein glückliches und erfülltes Leben erschaffen.

 

Sie ist ist mehrfach ausgebildeter Coach und hat unter anderem an der Beautiful You Coaching Academy gelernt, wie Menschen auf eine liebevolle, ermächtigende und kraftvolle Weise an das von ihnen gewünschte Ziel gebracht werden.

Sie ist auch ausgebildete Yoga- und Meditationslehrerin. Lernen ist eine ihrer großen Leidenschaften, weshalb sie sich konstant in den Bereichen Psychologie, Spiritualität und Persönlichkeitsentwicklung weiterbildet.

Franziska teilt ihre Botschaft über soziale Medien, wie Instagram und über ihren beliebten Podcast Perfekt unperfekt

join my tribe

Alle paar Wochen versende ich eine E-Mail mit persönlichen Geschichten, Gedanken und wichtigen Neuigkeiten. Ich teile in diesen Mails all das, von dem ich denke, dass es dich dazu inspiriert dein wahres Selbst zu sein und ein authentisches, selbstbestimmtes Leben zu führen. 

Mit dem Eintrag deiner E-Mailadresse bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung  gelesen und  ihr zugestimmt hast. 

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz iTunes Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Pinterest Icon

´© 2018 Franziska Vetter  |

Website by wix.com  |